Vom Lehrling zum Filialleiter

Hoch hinaus

Junge Filialleiterin von Salamander

Bei Salamander ist eine Bilderbuchkarriere möglich. Das beweist Minire Nuhiji, 23 Jahre jung. Sie hat es in nur 7 Jahren vom Lehrling zur Filialleiterin geschafft und zeigt, wie steil eine Karriere bei Salamander verlaufen kann.

Schon während ihrer Lehre hat sie Talent bewiesen und wurde rasch nach Ihrem Lehrabschluss als Nachwuchsführungskraft entdeckt. Nach 3 Jahren in der Position als stellvertretende Filialleitung hat sie im Mai 2017 die Führungsposition am Hohen Markt 106 in Wien übernommen und gehört zu den jüngsten FilialleiterInnen von Salamander Österreich.

Wir haben Frau Nuhiji zu ihrem Erfolg bei Salamander befragt:

2010 sind sie als Lehrling zu Salamander gekommen. Wie haben Sie sich 2017 als Filialleiterin nach diesem temporeichen Aufstieg gefühlt?

Es war von Beginn an mein Ziel eine Filiale zu leiten. Durch die tolle Ausbildung bei Salamander mit vielen Fach- und Führungskräfteschulungen wurde ich sehr gut vorbereitet und auch bei allen persönlichen Anliegen perfekt unterstützt. Es freut mich sehr, dass mir das Vertrauen entgegengebracht wird, eine Filiale zu leiten und ich habe mich sehr über diese Herausforderung gefreut.
Da ich noch relativ jung bin, habe ich die Möglichkeit genutzt von erfahrenen Kolleginnen Ratschläge und Tipps einzuholen. Auch im Bezug auf Mitarbeiterführung und Stressabbau ist ein Austausch immer hilfreich.

Was ist die Herausforderung als Filialleiterin?

Es ist wichtig sich Ziele zu setzen und diese auch neben dem stressigen Alltag in der Filiale zu erreichen. Die Abläufe gut zu koordinieren ist dafür ein absolutes Muss. Ein gut funktionierendes Team ist die Basis für den Erfolg einer Filiale. Deshalb ist es mir wichtig, die Mitarbeiter täglich zu motivieren.

Was macht Ihnen im Job am meisten Spaß?

Ich mag es Kunden zu beraten und freue mich, wenn Sie das Geschäft glücklicher verlassen, als sie es betreten haben. Der Kontakt zu den Kunden und Menschen aus aller Welt ist ein zusätzlicher Anreiz und immer spannend. Natürlich freue ich mich auch auf die neuen Kollektionen und es macht mir Freude, die Ware schön zu präsentieren bzw. zu dekorieren.

Was ist für Sie das Besondere an Salamander?

Obwohl die Firma viele Filialen hat, wird einem das Gefühl vermittelt, dass es auf den Einzelnen ankommt. Diese familiäre Führung macht das Arbeiten angenehm und persönlich. Dadurch ist es auch möglich sich einzubringen und so ist der Job äußerst abwechslungsreich.

Sie möchten Teil der Erfolgsgeschichte von Salamander werden und mehr über unser Unternehmen erfahren? HIER finden Sie Infos & Videos zu den Karrieremöglichkeiten bei Salamander Österreich.

 

Vom Lehrling zur Leitung des Flagshipstores

Silvia Müller kann auf eine sehr lange Karriere bei Salamander zurückblicken und leitet die größte Filiale von Salamander Österreich. Whatchado hat sie interviewt: