Socken im Fokus

Noble Zurückhaltung oder stylisher Akzent?

Das mit den Socken ist so eine Sache. Im Sommer legt man Wert darauf, eine Barfuß-Optik zu erzielen, in dem man Füsslinge oder Sneaker-Socken trägt, die sich möglichst im Schuh verstecken. Socken in offenen Schuhen sind in fast allen Fällen passé. Ab und zu begegnen sie uns bei gewagten Catwalk-Looks, die nicht gerade alltagstauglich sind.
Wenn die Tage wieder kühler werden und die Schuhe geschlossener, kann es schon vorkommen, dass man überlegt, Socken als Farbtupfer ins Outfit zu integrieren. Aber Vorsicht! Hier ist modisches Fingerspitzengefühl gefragt!

Statement-Socke

Jene, die Kombinationsgeschick haben, können farbige oder gemusterte Socken gezielt als Eye-Catcher einsetzen. Eine wichtige Faustregel dabei ist, dass die Farbe (oder gar das Muster) sich in einem Kleidungsstück am Oberkörper wiederfinden sollte.
Signalfarben wie gelb oder pink, die im Herbst für Damen "en vogue" sind, eignen sich hier besonders gut. Trauen Sie sich, diesen modischen Akzent zu setzen, denn wenn Sie es geschickt anstellen, wird man Sie als echten Trendsetter wahrnehmen obwohl Sie nur eine simple Styling-Regel befolgen.

Männer können alternativ zum Shirt auch Accessoires in der entsprechenden Farbe einsetzen und zum Beispiel zu roten Socken eine rote Krawatte oder ein rotes Stecktuch tragen. Auch Gürtel werden gerne als farbliches Pendant zu Socken verwendet, wobei man diese Variante eher in den Casual Bereich verlegen sollte.

Fest steht: Socken sind mehr als nur ein praktischer Schutz und wärmendes Beinkleid. Als Trendelement haben sie großes Potential und lassen, richtig kombiniert, auch ein Basic-Outfit stylish wirken.

Frau mit gelben Socken zu passender Jacke